Albrechts Puppenhauswerkstatt
Albrechts Puppenhauswerkstatt

Historische Vorlagen für die eigene Herstellung von Puppenhäusern und aller Möbel

Bauplan des Laubsäge-Vorlagen -Verlages München

Mey & Wiedmayer um 1910

 

Hier stellen wir Ihnen einen interessanten Bauplan von 1910 vor, welcher als Vorlage für ein komplettes Puppenhaus dient. Alle Möbel, die gesamten Parkettfussböden und die Deckengestaltung sind dabei als Vorlage enthalten. Im Masstab 1:1 sind alle Möbelgarnituren der Küche; des Salon; der Schlafstube; des Herrenzimmers sowohl das Bad und der Vorplatz vorgegeben.

Das gesamte Haus hat eine beträchtliche Größe von 120 cm breit; 60 cm tief und ca. 100 cm hoch. Die Höhe der Zimmer beträgt ca. 39 cm; die Möbel sind in entsprechender Größe zum spielen geeignet.

In mühevoller Kleinarbeit und in aufwendigen Arbeitsschritten wurden die Möbel und das Haus aus Massivholz gefertigt. Alle 3 Etagen können mühelos getrennt werden;

dies ist für einen Transport und die Gestaltung der Innenräume günstiger.

Über den Hausflur mit dem Vorplatzmöbel und dem Parkett in Fischgrät gelangen Sie in die Küche.

Die Möbel in der Küche; sind aus einem kaffebraunen, wohlriechendem Holz mit wunderschöner Maserung. Entgegen den Bauvorlagen wurden hier drei alte Porzellanschübe mit eingearbeitet. Der Fußboden aus Massivholz; Nussbaum; Mahagoni und Eiche. Eine dunkle Balkendecke rundet das Erscheinungsbild stilvoll ab. Die Ausstattung entspricht dem damaligen Inventar.

Auf der anderen Seite gehen Sie durch eine schöne Jugendstiltür mit geätzten Glasscheiben in den Salon. Das dort befindliche Möbel wurde aus Mahagoni, massiv gearbeitet. Kantenanleimer aus Ebenholz und geaderte Einlagen der Tischflächen aus Messing geben dem Möbel ein herrschaftliches Aussehen! Alle Schränke und Schübe zum öffnen mit zeittypischen Beschlägen und dunkelgrünen Glasscheiben. Der aufwendige Fußboden aus Nussbaum; Ahorn; Mahagoni und Zwetschgenholz gefertigt ist besonders schön. Eine hellbraun gemusterte alte Tapete fügt sich hervorragend in das Zimmer ein. Die weiße Stuckdecke im Jugendstil mit teils dezenter goldfarbener Belegung ist für diese Zeitepoche typisch. Ein besonders schönes Stück; der große silberne,  zweistöckige Deckenleuchter mit zwei dazugehörigen Wandlampen ist besonders selten zu finden. Schöne Details der Einrichtung und des Porzellans runden das Erscheinungsbild stilvoll ab.

In der oberen Etage sehen Sie das Schlafzimmer; die derzeitige Ausstattung sind ein Möbelprogramm von Moritz Gottschalk; um 1910. Besonders sind die herrlich alten Tapeten zu nennen; bei denen die teils lilafarbenen Muster im Ton zu den lilanen Schmuckelemente des Möbels passen!

Ein besonderes Detail; das 3teilige Fenster, besitzt einen funktionstüchtigen Rolladen; welcher nach Bedarf unten ausgestellt werden kann. Das alle Fenster im Oberflügel zweifarbig verglast sind; sich öffnen lassen und "historische Beschläge "haben, sei nur am Rande erwähnt. Fußboden Kirschbaum; Eiche, Mooreiche und Ahorn. Eine weiße Kasettendecke passt optisch gut in das Zimmer.

Das Bad, ist mit herrlichen Jugendstilfliesen ausgestattet. Der Fußboden; Buche ,Ahorn, Ebenholz ist einem typischen Flisenmuster nachempfunden. Die Ausstattung; ein chremfarbener Badeofen ( mit Funktion) und eine chremfarbene Badewanne mit bronzierten Löwenfüßen stammen aus der Zeit um 1900 und wurden vermutlich von Märklin oder Bing hergestellt. Weiterhin sind ein Blechklo vorhanden; welches einen Wassertank zum Spülen hat. Die Holzmöbel,  ein Waschtisch mit Spiegelaufsatz und eine Sitzbank; sind elfenbeinfarbig den übrigen Blechteilen angepasst.

Der letzte Raum; das Herrenzimmer ist besonders schön durch eine Türhohe ,schwarze Wandvertäfelung. Diese umschließt das Fenster und die Tür; lediglich endet diese am eindrucksvollen, dunkelgrünen Kachelofen. Dieser hat richtige Kacheln; Feuerloch und Aschetür mit Luftschieber sind zum öffnen. Besonders reizvoll; ein kunstvoll gearbeitetes Türgitter vor den zurückliegenden Ofentüren ist bronzefarben gearbeitet.

Ein dunkles Parkett; Eiche; Nußbaum; Mooreiche und Ebenholz sind hier verlegt wurden. Ein größer und filigrangearbeiteter Zinnleuchter ist an der ebenfalls aufwendig gearbeiteten Zimmerdecke angebracht und kann mit Wachskerzen

zum leuchten gebracht werden.

Die nun fertigen Möbel; nach den alten Vorlagen gefertigt

haben nun ihren Platz ebenfalls gefunden. Gefertigt aus Eiche Massivholz passen diese sich in ihrer Gestaltung hervorragend in das Herrenzimmer ein. Kranzgesimse; durchbrochene Möbeltüren und Schrankteile unterstreichen den besonderen

und unverwechselbaren Charakter dieser Möbel. Es ist ein besonderer Eindruck dieses Zimmers, welches den Stil einer

gutbürgerlichen Villa nach 1900 hier vermittelt.

 

Eine weitere Herausforderung ist der kürzlich angekaufte

"Modellbogen und Anleitung zur Selbstherstellung eines Puppenhauses" v.O.Mayser; Verlag Otto Maier Ravensburg.

( zu erreichen über Button links;  Historischer Bauplan

Ravensburger.....)

 

Hier finden Sie uns

Albrecht Hilbert
Zwischen d. Sandgruben 14
07985 Elsterberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 3661/671976

oder 0171 7918053

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Antikmarkt Markkleeberg

            AGRA

Ausstellungen und Märkte

  Sie finden uns regelmäßig Antik/ und Sammlermarkt     

Leipzig/ Markkleeberg Bornaische Sr.210

        AGRA , in Halle 1,

      Ausgang zu Block A

Termine:     2017

  28.    und  29.    Januar

     

  25.     und     26.   März 

       29. und 30. April

  

       24. und 25. Juni

  29.      und     30. Juli  

       26. und 27.August

  23.  und  24.  September

       28.  und 29.Oktober

    2.  und  3.   Dezember

   29.12 und 30.Dezember

 

 

 

               

Neue Termine für 2017

  Sonntag 26.02.2017

Nürnberg, Karlstraße13-15

Exclusive Antikpuppenbörse

       10-16 Uhr

Alles rund um Spielzeug,

Puppen und Puppenstuben !

    Wir sind dabei !

 

      

 

 

 

 

 

 

 

 

Chemnitz/Röhrsdorf , EinkaufsCenter

Innenbereich, an der "Blumeninsel"

jeden 2. Sonntag im Monat,

ab Februar wieder !

( Teilnahme ist witterungsabhängig! )

 

 

 

 Zum Puppenfestival                in  Sonneberg

Großer Antik/Trödelmarkt

25. Mai Sonneberg,

 Parkplatz/   Nähe Busbahnhof/Innenstadt

27. Mai  Sonneberg,

Standplatz  Bahnhofstraße/Innenstadt

 

 

Bitte haben Sie Verständnis,

das Regenwetter unsere  Teilnahme im Außenbereich

verhindern kann  !

 

 

 

 

 

 

"Schöne Kleine Welt", Exquisite Miniaturen

Termin   2.September

35418 Alten-Buseck            b.Gießen

 11-17.00 Uhr    

 

 

Bamberger Antikmarkt

Termin  3.Oktober      

Standplatz  Promenadenstraße/ Ecke Postamt

Standnr.  694

 

 

 

 

 

 

 

Alle Termine ohne Gewähr; beachten Sie ggf.

Bekanntmachungen in der örtlichen Presse

 

 

 

Bamberger Antikmarkt/Altstadt

Unser Pavillon, Tischwäsche orange

Die ersten Hunderttausend sind geschafft- vielen Dank für Ihr Interesse !

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Albrechts Puppenhauswerkstatt